Panorama

Frauenherabwürdigende Motive Werberat rügt sexistische Anzeigen

imago0120324333h.jpg

Bereits im Juni hatte ein Autohaus für diese sexistische Werbung eine Rüge kassiert.

(Foto: imago images/Roland Hartig)

Vor allem kleinere Unternehmen vergreifen sich bei ihren Werbungen oft im Ton. Sechs Anzeigen werden nun vom Werberat gerügt, weil sie sexistisch sind. Von Einsicht ist bei den Unternehmen oft keine Spur.

Der Deutsche Werberat spricht zum zweiten Mal in diesem Jahr sechs Rügen wegen sexistischer Werbung aus. Bei drei der Rügen handle es sich um frauenherabwürdigende Motive auf Fahrzeugen, die anderen drei seien auf einem Plakat, in einer Anzeige und in einer In-App-Werbung abgebildet, teilte die Selbstkontrolleinrichtung mit. Eher kleinere Handwerks- oder Dienstleistungsbetriebe zeigten sich oft eher uneinsichtig und änderten oder stoppten ihre beanstandete Werbung nicht - die überwiegende Mehrheit der Werbetreibenden (über 90 Prozent) folge aber dem Votum des Werberats.

Gerügt wurde etwa eine Gartenbaufirma, die auf ihren Fahrzeugen mit dem vollflächigen Dekolleté einer in Dessous gekleideten Frau und dem Slogan "Wir erfüllen Ihre Träume" wirbt. Diese Werbung reduziere Frauen auf ihren Körper und würdige sie damit herab, so der Werberat. Herabwürdigend für Frauen ist demnach auch die Werbung für eine Viehtransportfirma, die ein Schwein in aufreizender weiblicher Kleidung und Pose zusammen mit dem Slogan "Transport mit Leidenschaft" zeigt.

Auch eine Rohstoff-Recycling-Firma wurde gerügt, die eine Frau in Dessous zeigt und fragt: "Zu alt? Zu verbraucht? Zu abgeledert? - Wir entsorgen fast alles - auch ihre Alte (Couch)." In einer App für Jagdwetter zeigt das Werbemotiv einer nackten Frau mit Gewehr, an dem die beworbene Wärmebildkamera befestigt ist. Das sei ebenfalls frauenherabwürdigend, und es bestehe kein Zusammenhang zum beworbenen Produkt, so der Werberat.

Quelle: ntv.de, mba/AFP

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.