Panorama

Nach Kollision mit Lkw Zug mit 200 Passagieren in USA entgleist - drei Tote

Auf dem Weg von Los Angeles nach Chicago entgleist ein Fernverkehrszug - und mehrere Waggons kippen um. Die Polizei berichtet von Toten und Verletzten. Zuvor soll der Zug mit einem Lastwagen zusammengestoßen sein.

Bei der Entgleisung eines Fernverkehrszugs mit mehr als 200 Menschen an Bord sind in den USA mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und zahlreiche weitere verletzt worden. Der Zug, unterwegs von Los Angeles nach Chicago, stieß im Bundesstaat Missouri an einem Bahnübergang mit einem Lastwagen zusammen. Acht Waggons und zwei Lokomotiven entgleisten, wie die Betreibergesellschaft Amtrak erklärte.

Die Polizei des Bundesstaats erklärte über Twitter, bei den Todesopfern handle es sich um zwei Passagiere und den Fahrer des Lastwagens. Alle verletzten und unverletzten Passagiere seien inzwischen vom Unglücksort abtransportiert worden. Die genaue Zahl der Verletzten blieb zunächst noch unklar.

Örtliche Medien sprachen von "Dutzenden Verletzten". Berichten zufolge waren mehrere Rettungshubschrauber zur Bergung im Einsatz. Laut Amtrak befanden sich 243 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder in dem Zug. Der Polizei zufolge befanden sich hingegen 207 Menschen an Bord.

Das Unglück ereignete sich an einem Bahnübergang in Mendon, einem Ort rund 150 Kilometer nordöstlich von Kansas City. Erste Fotos und Videos in sozialen Medien zeigten auf die Seite gekippte Waggons neben den Gleisen. Passagiere, die sich befreien konnten, saßen teils auf den umgekippten Waggons.

Der Passagier Robert Nightingale sagte dem Nachrichtensender CNN, der Unfall habe sich wie in "Zeitlupe" abgespielt. Es habe eine Erschütterung gegeben, kurze Zeit später sei "Staub durch das Fenster" in das Innere des Waggons gelangt. Den Behörden zufolge gab es an dem Bahnübergang keine Lichtzeichen, wie es in ländlichen Gebieten in den USA häufig der Fall ist. Die Verkehrssicherheitsbehörde NTSB leitete eine Untersuchung ein.

Erst am Vortag war ein anderer Amtrak-Zug im Bundesstaat Kalifornien an einem Bahnübergang mit einem Fahrzeug zusammengeprallt. Bei dem Unglück gab es drei Tote.

Quelle: ntv.de, mbe/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen