Panorama

Unglück in Brandenburg Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz

115595925.jpg

Die Trümmer der abgestürzten Maschine liegen auf einem Feld.

picture alliance/dpa

Gegen 11 Uhr startet ein Motorflugzeug in Strausberg in der Nähe von Berlin. Kurze Zeit später zerschellt der Flieger auf einem Feld in Brandenburg. Zwei Menschen kommen dabei ums Leben. Zur Unglücksursache ist noch nichts bekannt.

Beim Absturz eines Motorflugzeugs sind in Brandenburg zwei Menschen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, stürzte das Leichtflugzeug am Mittag nahe der Gemeinde Oberbarnim im Landkreis Märkisch-Oderland ab. Bei den Toten soll es sich um zwei Männer im Alter von 64 und 65 Jahren handeln.

Der Flieger war gegen 11 Uhr auf dem Flugplatz in Strausberg gestartet. Wenig Später stürzte er auf ein Feld in der Nähe von Prötzel. Der Ort hat etwa 1000 Einwohner und liegt rund 50 Kilometer von Berlin entfernt.

Bei dem Flugzeug soll es sich laut mehrerer Medienberichte um eine zweimotorige Maschine des früheren italienischen Herstellers Partenavia handeln. Beim Aufprall zerbrach das Leichtflugzeug in mehrere Teile, brannte aber nicht aus.

Die Ursache des Absturzes ist noch unklar. Das Unglück ist nun wie üblich ein Fall für die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung. Die Bergungsarbeiten des Wracks dauern immer noch an. Die Ermittlungen sollen laut "B.Z." noch bis in die Nacht dauern. Die Feuerwehr hat dafür bereits Scheinwerfer aufgebaut.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, kpi/dpa