Politik

Zeitenwende in Japan Kaiser Akihito leitet Abschiedsritus ein

4df6e38b6ba8fe7ab4c8639a71c39830.jpg

Schreitet gemessenen Schrittes dem Ende einer Ära entgegen: Kaiser Akihito.

(Foto: REUTERS)

In Japan beginnen die Vorbereitungen für den Beginn einer neuen Epoche: Mit einer religiösen Zeremonie und einem traditionellen Bericht an die Ahnen bereitet Kaiser Akihito seinen Rückzug als Staatsoberhaupt vor. In wenigen Wochen soll seine Amtszeit enden.

Japans scheidender Kaiser Akihito hat mit den vorgesehenen Zeremonien und Riten zu seiner baldigen Abdankung begonnen. Zum Auftakt berichtete der 85-jährige Monarch seinen Ahnen an heiliger Stätte im Palast in Tokio über seine am 30. April anstehende Abdankung, wie japanische Medien berichteten.

4b6eea8da2a43777004c81c685134819.jpg

Zeremonie auf dem Gelände des Kaiserpalasts.

(Foto: REUTERS)

Bei der Zeremonie, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, trat das Oberhaupt der ältesten Erbmonarchie der Welt gekleidet in traditionelle Gewänder auf. Der Bericht an die Ahnen stellte den Auftakt für eine ganz Reihe an Riten im Zusammenhang mit dem Thronfolgewechsel dar, die sich über Monate hinziehen. Der Zeitplan folgt den traditionellen Vorgaben.

Am 1. Mai wird Akihitos ältester Sohn Naruhito den Chrysanthementhron besteigen und so eine neue Ära in Japan einläuten. Kaiser Akihito ist der erste Monarch seit rund 200 Jahren, der noch zu Lebzeiten seinem Nachfolger weicht.

Am 8. Mai wird sein 59 Jahre alter Sohn Naruhito den Ahnen ihrer kaiserlichen Familie über die anstehenden Termine seiner Inthronisation berichten. Für den 22. Oktober dieses Jahres ist eine große Thronbesteigungszeremonie samt Parade für den neuen Kaiser in einem offenen Wagen in Tokio geplant.

Für die japanische Öffentlichkeit markiert der Wechsel an der Spitze des Kaiserhauses zugleich das Ende einer Epoche. Akihitos Amtszeit als 125. "Tenno" begann 1989, in einer Zeit der weltpolitischen Umbrüche. Der 1933 geborene Sohn von Kaiser Hirohito und Kaiserin Kojun wurde als Kind Zeitzeuge der Bombardierung Tokios und des vollständigen militärischen Zusammenbruchs des Japanischen Kaiserreichs.

Quelle: n-tv.de, mmo/dpa

Mehr zum Thema