Politik

Nationalsozialismus Sophie Scholl soll in der Walhalla geehrt werden

Die von den Nationalsozialisten hingerichtete Widerstandskämpferin Sophie Scholl soll nach langwierigen Diskussionen nun mit der Aufstellung einer Büste in der Ruhmeshalle Walhalla bei Regensburg geehrt werden. Der bayerische Wissenschaftsminister Hans Zehetmair will am Dienstag einen entsprechenden Antrag zur Abstimmung im Landeskabinett vorlegen. Die Zustimmung des Kabinetts gilt als sicher. Sophie Scholl und ihr Bruder Hans, beide Studenten, gehörten zu der Widerstandsgruppe `Weiße Rose", die mit Flugblättern und Aktionen an der Universität München gegen das NS-Regime ankämpfte. Die Geschwister Scholl wurden am 22. Februar 1943 hingerichtet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen