Politik

Enges Rennen um Pennsylvania US-Polizei verhindert Angriff auf Wahlzentrum

2020-11-06T080902Z_1507391394_RC2KXJ9OWQJ5_RTRMADP_3_USA-ELECTION-PENNSYLVANIA-PHILADELPHIA.JPG

Im Kongresszentrum der US-Metropole Philadelphia werden weiterhin Wahlstimmen ausgezählt.

(Foto: REUTERS)

Das Auszählen der Wahlstimmen in den USA dauert weiter an und es ist knapp: So liegt in Pennsylvania Trump nur mit etwa 20.000 Stimmen vor Biden - 163.000 Stimmen sind noch offen. Eine solche Auszählung planen zwei Männer aus Virginia mit Waffengewalt zu unterbinden.

Die Polizei in Philadelphia hat in der Nähe des Kongresszentrums, wo Stimmen der US-Präsidentenwahl ausgezählt werden, zwei Männer mit Waffen in ihrem Fahrzeug festgenommen. Die Behörden äußerten sich zunächst nicht zu den Hintergründen. Der Lokalsender WPVI berichtete, die Polizei habe einen Hinweis bekommen, wonach ein Angriff auf das Kongresszentrum geplant worden sein könnte.

*Datenschutz

Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie einer der Männer abgeführt wurde. In Philadelphia sind die Regeln zum Mitführen von Waffen etwas strenger als im Rest des Bundesstaates Pennsylvania - dafür ist eine Erlaubnis erforderlich. Der Sender Fox News berichtete, die Bundespolizei FBI habe die Ermittlungen übernommen. Am Vortag waren bereits im Bundesstaat Arizona bewaffnete Personen bei einer Demonstration von Trump-Anhängern vor einem Gebäude für die Stimmauszählung dabei. In Arizona ist das offene Tragen von Waffen erlaubt.

In Pennsylvania ist das Rennen zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden äußerst eng. Mit 20 Wahlleuten gehört der Staat zu den wichtigsten des Landes. Ein anfänglich großer Vorsprung von Trump schrumpfte im Laufe der Auszählung auf inzwischen wenige Zehntausend Stimmen zusammen. Trump hält die Auszählung für "Betrug", ohne dafür irgendwelche Beweise anführen zu können. Sein Team hat in mehreren Staaten Klagen eingelegt, darunter auch in Pennsylvania. Auch in weiteren Schlüsselstaaten liegt noch kein Ergebnis vor, der Sieger der Wahl vom Dienstag stand daher am Freitag immer noch nicht fest.

Quelle: ntv.de, jru/rts/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.