Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Abschiednehmen von Carl Herzog von Württemberg

Der Sarg von Carl Herzog von Württemberg liegt auf einer Laffette, die von Pferden gezogen wird und fährt in das Schloss Altshausen ein.

(Foto: Thomas Warnack/dpa)

Mit einer Trauerfeier in Altshausen soll am Samstag dem gestorbenen Carl Herzog von Württemberg gedacht werden. Zahlreiche Weggefährten aus Politik und Gesellschaft haben ihr Kommen zugesagt.

Altshausen (dpa/lsw) - Bei einer Trauerfeier in der Schloss- und Pfarrkirche in Altshausen nehmen am heutigen Samstag Familienmitglieder und Wegbegleiter aus Politik, Kultur und Gesellschaft Abschied von Carl Herzog von Württemberg.

Das Requiem wird von Bischof Gebhard Fürst zelebriert und soll auch auf einer Großleinwand auf dem Marktplatz der Stadt im Kreis Ravensburg zu sehen sein, wie ein Sprecher des Hauses Württemberg mitteilte. Als Gäste werden etwa Fürst Hans Adam von und zu Liechtenstein und der Großherzog Henri von Luxemburg erwartet. Aus der Landespolitik haben unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit seiner Frau Gerline sowie Landtagspräsidentin Muhterem Aras (beide Grüne) und Alt-Ministerpräsident Erwin Teufel (CDU) ihr Kommen zugesagt.

Das Oberhaupt des Hauses Württemberg war am 7. Juni im Alter von 85 Jahren gestorben. Carl Herzog von Württemberg zählte zu den Namensgebern des Bundeslandes. Bis zur Auflösung der Monarchie nach dem Ersten Weltkrieg herrschte das Adelsgeschlecht über große Gebiete Südwestdeutschlands. Das SWR-Fernsehen überträgt die Trauerfeier live.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen