Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Extremsportlerin will wieder für guten Zweck rennen

dpa_Regio_Dummy_BadenWuerttemberg.png

Fellbach (dpa/lsw) - Extremsportlerin Stefanie Saul will erneut bei einem langen Spendenlauf Geld und Gutscheine für einen guten Zweck sammeln. Acht Jahre nach ihrem Projekt "Steffi rennt!" plane sie Mitte Juni einen 250 Kilometer langen Lauf auf dem Remstalweg zugunsten von Krebspatienten und Stammzellenspendern, sagte die 38 Jahre alte Frau aus Welzheim (Rems-Murr-Kreis) am Samstag. Nach dem Start am frühen Morgen des 17. Juni in Fellbach will Saul zwei Tage später nach 244,2 Kilometern Laufstrecke, 4969 Höhenmetern und 55 Stunden auf den Beinen am Stuttgarter Olgahospital ankommen.

Die gebürtige Thüringerin - Saul stammt aus Jena - hat die Strecke noch in Erinnerung. Sie war 2013 bei widrigen Bedingungen, Schnee und eisiger Kälte gelaufen, hatte mit ihrem Team dabei aber knapp 25 000 Euro an Spendengeldern gesammelt. In diesem Jahr war ein erster Versuch Mitte April an der kurz zuvor verhängten Ausgangssperre in der Region gescheitert.

© dpa-infocom, dpa:210529-99-787094/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.