Regionalnachrichten

Bayern Wie der Sohn so der Vater: Polizei stoppt Auto zweimal

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

(Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Marktheidenfeld (dpa/lby) - Direkt vor den Augen der Polizei hat ein betrunkener Vater seinen unter Drogen stehenden Sohn in Unterfranken am Steuer abgewechselt. Das Auto der Männer war in Schlangenlinien nachts auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Eine Streife kontrollierte den Wagen und vermutete beim 30-jährigen Fahrer Drogenkonsum. Der Mann verneinte dies. Erst nach einigen Tests gab er den Angaben zufolge zu, Kokain und einen Joint konsumiert zu haben.

Sein 60-jähriger Vater sollte ihn hinter der Polizei her zur Dienststelle fahren. Unterwegs fiel den Beamten aber auch beim Senior eine unsichere Fahrweise auf. Sie stoppten an einer Raststelle und stellten eine starke Alkoholisierung fest. Die Polizisten nahmen den beiden die Autoschlüssel ab und brachten sie selbst zur Blutentnahme.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen