Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Auseinandersetzung in Fürstenwalde: 34-Jähriger sticht zu

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archivbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa)

Fürstenwalde (dpa/bb) - Ein Mann hat in Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree) einen 35-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann musste mit Schnittwunden in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Kontrahenten waren am Donnerstagabend in der Wladislaw-Wolkow-Straße in einen Streit geraten, wie die Polizeidirektion Ost am Freitag mitteilte. Der 34-Jährige wurde nach der Auseinandersetzung vorläufig festgenommen, wie es weiter hieß. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, sagte ein Sprecher. Der 34-Jährige habe mehrfach mit dem Messer zugestochen. Warum die beiden Männer in Streit geraten waren, war zunächst unklar.

Newsticker