Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Berliner lesen für Kinder am bundesweiten Vorlesetag

Eine Lehrerin leist aus einem Buch vor. Foto: Felix Kästle/dpa/Archivbild

(Foto: Felix Kästle/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind Studien zufolge erfolgreicher in der Schule. Am bundesweiten Vorlesetag (Freitag, 15. November) greifen auch zahlreiche Berliner zum Buch und lesen in Schulen oder Bibliotheken Geschichten vor. Unterstützt wird der 16. Aktionstag für das Vorlesen von zahlreichen Prominenten. In der Hauptstadt setzen Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), TV-Moderatorin Anne Will, Union-Fußballer Michael Parensen, Model Sara Nuru und die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) ein Zeichen für den Lesespaß.

Der Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung "Die Zeit", der Stiftung Lesen in Mainz und der Deutsche Bahn Stiftung. 2019 steht der Tag unter dem Motto "Sport und Bewegung". "Vorlesen und Bewegung sind gleichermaßen wichtig für die gesunde körperliche und kognitive Entwicklung von Kindern", teilten die Veranstalter mit. Im vergangenen Jahr hatten 28 500 Menschen in der Hauptstadt als Zuhörer oder Leser an der Aktion teilgenommen.

Vorlesetag

Vorlesestudien der vergangenen Jahre

Newsticker