Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Spandau 04-Frauen gewinnen Auswärts-Finalauftakt

Fußbälle liegen in einem Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Die Wasserball-Frauen von Spandau 04 haben am Samstag den Auswärts-Auftakt des Best of Three-Finales um die Deutsche Meisterschaft bei Bayer Uerdingen 08 mit 12:11 (1:2,3:2,3:2,3:4 - 2:1) nach Fünfmeterwerfen gewonnen. Damit haben sie die Chance, am kommenden Wochenende in Berlin die Titelverteidigung von 2019 perfekt zu machen. Aus den beiden noch ausstehenden Partien braucht die von Männer-Kapitän Marko Stamm betreute Mannschaft noch einen Sieg.

Im Vorjahr war die Vergabe des Championats coronabedingt ausgefallen. 2019 hatte die Berlinerinnen in ihrer Premierensaison im Spielbetrieb auf Anhieb das Triple von Meisterschaft, Pokal und Supercup gewonnen.

Der Finalauftakt verlief wie erwartet weitgehend ausgeglichen. Beide Teams lieferten eine Partie auf Augenhöhe mit gutem Niveau. Uerdingen gewann das Startviertel mit 2:1, danach brachte Mariam Salloum mit zwei Treffern hintereinander Spandau erstmals in Front. Zur Halbzeit stand es 4:4, danach wurde Spandau dominanter und erreichte Mitte des dritten Spielabschnitts mit 7:4 eine Drei-Tore-Führung. Ins Schlussviertel ging Spandau aber nur mit einer 7:6-Führung und geriet kurz vor Schluss sogar mit 9:10 in Rückstand. Erst 31 Sekunden vor Abpfiff erzielte Lynn Krukenberg das 10:10 für Spandau. Im entscheidenden Fünfmeter-Werfen führte Spandau bereits mit 2:0, dann vergab man zweimal. Doch das 2:1 im Duell der fünf Schützinnen reichte zum 12:11 Endstand. Die Treffer für die Berlinerinnen erzielten Salloum, Jennifer Glaser (je 3), Belen Vosseberg, Lynn Krukenberg (je 2), Nadine Hartwig und Kana Hosoya (je 1).

© dpa-infocom, dpa:210612-99-967784/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.