Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hamburg Towers gegen Krasnodar im Basketball-Eurocup

Ein Basketball landet im Korb. Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild

(Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Die Basketballer der Hamburg Towers stehen vor einer Mammutaufgabe im Eurocup. Am Mittwoch (19.30 Uhr/Magentasport) trifft die Mannschaft von Trainer Pedro Calles auf das Spitzenteam Lokomotiv Kuban Krasnodar. Während die Russen mit 5:1 Siegen die Tabelle der Vorrundengruppe A anführen, liegen die Hanseaten mit einer Bilanz von 1:5 Erfolgen auf dem vorletzten Rang.

"Kuban ist ein wirklich sehr gutes Team. Sie spielen sehr effizient und äußerst effektiv in der Defensive. Wir müssen auf dem höchsten Level spielen", sagte Calles am Dienstag über den Gegner. Der Spanier setzt vor allem auf die kämpferischen Qualitäten seines Teams: "Ich werde nur zufrieden sein können, wenn wir auch wirklich alles auf dem Feld gelassen haben, unabhängig vom Ergebnis. Aber wir müssen alles geben", forderte der 38-Jährige.

In den beiden letzten Spielen gab es für die Hamburger Niederlagen. Auf das 71:87 im Eurocup beim polnischen Vertreter Slask Wroclaw folgte am Sonntag das 74:78 in der Bundesliga bei Ratiopharm Ulm.

© dpa-infocom, dpa:211214-99-381083/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen