Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hochrechnung: SPD stärkste Kraft in Schleswig-Holstein

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Kiel (dpa/lno) - Die SPD ist bei der Bundestagswahl in Schleswig-Holstein nach einer Hochrechnung stärkste Kraft geworden. Nach Zahlen des Landeswahlleiters von Sonntagabend kann sie in dem Bundesland mit 27,2 Prozent rechnen. Die CDU lag dagegen nur noch bei 22,5 Prozent. Für die SPD bedeutet dies im Vergleich zur Wahl 2017 ein Plus von 3,9 Prozentpunkten, für die Union hingegen ein Minus von 11,5 Punkten. Die Hochrechnung gründet auf 60 Stichprobenbezirke.

Demzufolge kamen die Grünen auf 17,5 Prozent (+5,5), die FDP auf 12,8 (+0,2), die AfD auf 7,2 Prozent (-1,0) und der bei der vorausgegangenen Wahl nicht angetretene Südschleswigsche Wählerverband (SSW) auf 3,5 Prozent. Die Linke erreichte der Hochrechnung zufolge nur noch 3,9 Prozent (-3,4).

© dpa-infocom, dpa:210926-99-371631/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.