Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Konkurrenzkampf: Hansa Funktaxi übernimmt drei Zentralen

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Hamburg (dpa/lno) - Im sich verschärfenden Konkurrenzkampf um Fahrgäste hat der Hamburger Branchenprimus Hansa Funktaxi drei Wettbewerber übernommen. "Der Mobilitätsmarkt ist im Umbruch. Es drängen immer mehr neue Anbieter auf den Markt oder weiten ihr Angebot aus. Wir als Taxigewerbe können uns nur dann behaupten, wenn wir gemeinsam auftreten und so unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken", sagte der Sprecher von Hansa-Funk am Freitag. Für Kunden wird sich durch den Zusammenschluss nichts ändern: "Es werden alle von uns übernommenen Marken bestehen bleiben und auch die dazugehörenden Telefonnummern der Funkzentralen." Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet.

Zu Hansa Funk gehören nun auch die Funkzentralen Autoruf GmbH und Taxi Hamburg 6x6. Das Taxi sei schon seit einem Jahr unter dem Firmendach, berichtete der Sprecher. Die Funk-Zentralen koordinieren gemeinsam mehr als 1400 Taxis, Hansa Funk verfügte allein über rund 800 angeschlossene Fahrzeuge. Ziel sei, den Marktanteil bei den per App (taxi.eu) gebuchten Fahrten deutlich zu steigern. Konkurrenz hat das Hamburger Taxi-Gewerbe durch private Fahrdienste wie Moia und Clever Shuttle sowie den Fahrdienst-Vermittler Uber bekommen, die nur über ihre jeweilige App zu buchen sind.

Infos zu App taxi.eu

Newsticker