Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein "Rettet die Clubs": Fettes Brot und FC St. Pauli machen mit

Die Musiker der Band Fettes Brot. Foto: Markus Scholz/dpa

(Foto: Markus Scholz/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Der FC St. Pauli sowie die Bands Fettes Brot und Razors beteiligen sich an der Aktion "Rettet die Clubs". Am Samstag signierten sie ein Kunstwerk in Gitarrenform, das später versteigert werden soll, wie die Organisatoren von "Rettet die Clubs" am Samstag mitteilten.

Die bundesweite Initiative will der von der Pandemie schwer getroffenen Konzert- und Veranstaltungsbranche helfen. Das Geld aus der Versteigerung komme in diesem Fall dem Hamburger Musikclub Molotow zugute.

Die Initiative "Rettet die Clubs" wurde im September 2020 gegründet. Zu den Unterstützern zählen demnach knapp 100 Bands wie Die Ärzte, Seeed oder Rammstein. Der FC St. Pauli ist der zweite Fußballverein, der sich an der Aktion beteiligt.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-709274/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.