Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Sechs Verletzte bei zwei Autounfällen auf A7

Blaulicht und der Hinweis

(Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Rendsburg (dpa/lno) - Bei zwei Autounfällen auf der A7 nahe Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sind sechs Menschen verletzt worden. Zwei Autos waren am Donnerstagabend aufeinander aufgefahren, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei wurde eine Person verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Parallel dazu verunglückte ein weiterer Wagen auf der entgegensetzten Fahrspur. Zwei Fahrzeuginsassen sowie drei mitfahrende Kinder kamen in eine Klinik. Die Autobahn war für die Arbeiten an den Unfallstellen vorübergehend gesperrt. Die Unfallursachen waren zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210819-99-902116/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.