Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Toter Delfin in der Flensburger Förde gefunden

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Glücksburg/Büsum (dpa/lno) - Am Ufer der Flensburger Förde in Glücksburg (Kreis Schleswig-Flensburg) ist am Wochenende ein toter Delfin gefunden worden. Das Tier wurde inzwischen im Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung in Büsum (Kreis Dithmarschen) untersucht. Mehrere Medien berichteten von dem Fund an der Halbinsel Holnis.

Eine eindeutige Todesursache sei bei der Sektion noch nicht ermittelt worden, teilte die Fachtierärztin Alexandra Rieger am Montag mit. "Wir hoffen hierbei auf die Ergebnisse der sich nun anschließenden weiterführenden Untersuchungen, insbesondere die der Histologie (feingewebliche Untersuchung)." Bei dem Delfin handelte es sich um ein noch nicht vollständig ausgewachsenes männliches Tier in schlechtem Ernährungszustand.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen