Regionalnachrichten

Hessen Hausbrand in Gelnhausen: 400.000 Euro Schaden

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolb)

Gelnhausen (dpa/lhe) - Im Main-Kinzig-Kreis hat ein Einfamilienhaus gebrannt. Bei dem Feuer in Gelnhausen am Mittwochmorgen sei ein geschätzter Schaden von 400.000 Euro entstanden, teilte die Polizei mit. Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus ist demnach nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Angaben der Polizei zufolge war das Feuer im Bereich eines Bettes ausgebrochen und griff später auf den Dachstuhl über. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde der Verkehr umgeleitet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen