Regionalnachrichten

Hessen Schule wegen Feuer in Chemie-Raum geräumt: Keine Verletzten

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Ober-Ramstadt (dpa/lhe) - Nach einem Brand in einem Chemie-Raum ist eine Schule im südhessischen Ober-Ramstadt am Freitag geräumt worden. Nachdem die Brandmeldeanlage einen Evakuierungsalarm ausgelöst habe, sei das Feuer frühzeitig durch das Eingreifen eines Hausmeisters gelöscht worden, teilte die Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg mit. Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten die Nachlöscharbeiten übernommen. Verletzten habe es nicht gegeben. Die Brandursache war zunächst unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Von dem Feuer seien vier Schulräume betroffen gewesen, drei davon seien verraucht, in einem sei ein Brandschaden entstanden, hieß es. Sie seien vorerst für den Schulbetrieb gesperrt. Die Schadenshöhe werde derzeit noch ermittelt. Für den Unterricht, der am kommenden Montag (28. Juni) wieder regulär an der Schule starten soll, könne auf alternative Räumlichkeiten ausgewichen werden.

© dpa-infocom, dpa:210625-99-145727/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen