Regionalnachrichten

Hessen Verband: Höfe mit eigenem Laden gewinnen in Pandemie Kunden

Kisten mit Biogemüse stehen in einem Hofladen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild)

Friedrichsdorf/Taunus (dpa/lhe) - Landwirte mit einem eigenen Hofladen sind nach Einschätzung des hessischen Bauernverbandes bislang gut durch die Corona-Krise gekommen - oder haben sogar Neukunden gewonnen. Von den Direktvermarktern höre man viel Positives, sagte Verbandssprecher Bernd Weber in Friedrichsdorf im Taunus. Bauernmärkte und Hofläden hätten teils enormen Zuspruch erfahren, weil viele Menschen im Lockdown wieder mehr gekocht hätten. Die Hofläden und Märkte durften geöffnet bleiben.

Verbraucher seien vermehrt auf regionale Produkte aufmerksam geworden und hätten diese schätzen gelernt, sagte Weber. Je nach Absatzkanal gebe es aber auch Direktvermarkter mit Einbußen: Eher schlecht sehe es etwa aus, wenn ein Hof überwiegend Caterer oder etwa eine Betriebskantine beliefere, die im Lockdown geschlossen worden sei.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-842894/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.