Regionalnachrichten

Hessen Viele Studierende suchen in Frankfurt noch nach Unterkunft

Studierende mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einem Hörsaal.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Mehrere Wochen nach dem Start des Wintersemesters suchen etwa 3000 Studierende in Frankfurt weiterhin eine Unterkunft. Die Studienberater erhielten immer öfter die Information, dass kein Zimmer gefunden werde und daher nicht zum Studium gekommen werden könne, teilte die Frankfurter Universität am Montag mit. Die Plätze in den studentischen Wohnheimen reichten bei weitem nicht aus, um die Nachfrage zu decken. Die Universität appelliert daher an die Bürger, Zimmer zu vermieten. Für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft müssen den Angaben zufolge in Frankfurt im Schnitt 580 Euro gezahlt werden. Teurer ist die Miete deutschlandweit nur noch in München.  

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen