Regionalnachrichten

Hessen Vogelsbergkreis: Entnahmeverbot für Oberflächenwasser vorbei

Eine Markierung zeigt den Wasserstand an.

(Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild)

Lauterbach (dpa/lhe) - Von Donnerstag (1. Dezember) an darf aus den Bächen und Seen im Vogelsberg wieder Wasser entnommen werden. Der Kreis hob nach eigenen Angaben sein im Juni erlassenes Verbot wieder auf. "Die Lage bei den Wasserständen der Oberflächengewässer hat sich durch die Niederschläge in den vergangenen Wochen spürbar erholt", begründete Umweltdezernent Jens Mischak (CDU) die Entscheidung. Mit dem Entnahmeverbot wollte der Kreis die durch die Trockenheit im Sommer stark belasteten Gewässer schützen.

Das Grundwasser hingegen hat sich in Hessen nach Angaben des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie noch nicht erholt. An vielen Messstellen ist das für die Jahreszeit übliche Niveau weiterhin deutlich unterschritten. Der Sommer war laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Hessen der zweitwärmste und der trockenste seit Beobachtungsbeginn.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen