Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Deutsche Meisterschaften im Strand-Frisbee in Warnemünde

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Rostock (dpa/mv) - Am Strand von Warnemünde beginnen heute (10.00 Uhr) die Deutschen Meisterschaften im Strand-Frisbee in der Mixed-Version. Dabei spielen 20 Mannschaften mit mehr als 200 Spielerinnen und Spielern um den Titel, der gleichzeitig die Qualifikation für die europäische Clubmeisterschaft im Herbst in Portugal bedeutet. Das Endspiel ist am Sonntag (14.00 Uhr). Besucher könnten einfach zum Strand kommen und zuschauen, hieß es.

Die Spielregeln des Strand-Frisbees sind den Angaben zufolge mit dem amerikanischen Football vergleichbar. Gespielt wird auf einem 75 mal 25 Meter großen Feld. Dabei versuchen fünf Spieler pro Mannschaft den Frisbee in die Endzone der gegnerischen Hälfte zu bringen. Fällt die Scheibe zu Boden oder ein Mitglied des Gegnerteams fängt diese, ist die gegnerische Mannschaft in Scheibenbesitz. Es gibt keinen Schiedsrichter, Regelverletzungen werden durch die Spieler selbst angezeigt und geahndet. Dies erfordere ein großes Maß an Fairness. Bei der Strand-Variante sorgen zudem der Wind und der lockere Untergrund für zusätzliche Herausforderungen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen