Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Kreuzfahrtsaison in Warnemünde beendet

Die

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Die Kreuzfahrtsaison 2022 ist in Warnemünde zu Ende. Am Montag legte das letzte Schiff an.

Rostock-Warnemünde (dpa/mv) - Die Kreuzfahrtsaison in Warnemünde ist am Montag zu Ende gegangen. Als letztes Schiff des Jahres legte am Montag die "Amera" der Reederei Phoenix Reisen an. Nach Angaben von Rostock Port sind dieses Jahr insgesamt 294.000 Seereisende bei 139 Schiffsanläufen von 30 Kreuzfahrtschiffen an und von Bord gegangen. Angemeldet waren sogar 200 Anläufe. Der andauernde russische Angriffskrieg in der Ukraine habe sich aber negativ ausgewirkt, hieß es.

2021 waren früheren Angaben zufolge weniger als 50 Anläufe mit insgesamt knapp 100.000 Passagieren gezählt worden. Im Vor-Corona-Jahr 2019 waren es demnach 196 Schiffsanläufe mit gut 600.000 Seereisenden gewesen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen