Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Rostocker tummeln sich ein letztes Mal auf Weihnachtsmarkt

Besucher sind am Universitätsplatz auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa)

Rostock (dpa/mv) - Kurz vor der corona-bedingten Schließung hat es am Mittwochabend noch einmal zahlreiche Rostocker auf den Weihnachtsmarkt gezogen. Vor der Registrierung bildeten sich lange Schlangen. Aus Sicht des Oberbürgermeisters hätte er auch weiterhin geöffnet bleiben können. "Mit allen Beteiligten haben wir unter Beweis gestellt, dass 2G plus im Freien mit Maskenpflicht und strengen Kontrollen funktioniert und auch nach Einschätzung unseres Gesundheitsamtes kein Infektionsherd ist", sagte Claus Ruhe Madsen am Mittwochabend. Dennoch akzeptiere man die Regelungen der Landesregierung und setze diese entsprechend um.

Am Dienstag hatte die Hansestadt mitgeteilt, dass die Landesvorgaben eine Schließung der Weihnachtsmärkte ab Donnerstag erzwingen. Die Landesregierung habe auf die auch in Rostock drohende Überlastung des Gesundheitssystems hingewiesen sowie auf die anhaltend hohen Infektionszahlen. Aus Sicht der Stadt droht mit der Schließung nun der Rückzug von Begegnungen in unkontrollierbare private Bereiche. Bereits zuvor hätten die strengen Infektionsschutzmaßnahmen zu einem starken Rückgang der Besucherzahlen geführt.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-307006/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.