Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Dorf Sumte will bis zu 700 Flüchtlinge aus Ukraine aufnehmen

dpa_Regio_Dummy_NiedersachsenBremen.png

Sumte (dpa/lni) - Das kleine niedersächsische Dorf Sumte bereitet die Aufnahme von mehreren Hundert Geflüchteten aus der Ukraine vor. In der Ortschaft in der Gemeinde Amt Neuhaus sollen die Flüchtlinge auch medizinische Versorgung und Hilfe für den Alltag erhalten, wie der Landkreis Lüneburg am Freitag mitteilte. "Die Häuser in Sumte bieten Platz und Ruhe", sagte Bürgermeister Andreas Gehrke (CDU) laut Mitteilung. "Die Menschen in Sumte haben diese Situation bereits 2015 gut gemeistert. Ich bin sicher, dass ein gutes Miteinander auch diesmal gelingen wird." Im Jahr 2015 sorgte das 100-Einwohner-Dorf Sumte für Schlagzeilen, weil es 750 Flüchtlinge aufnahm.

Ab Montag (21. März) sollen in Sumte die ersten 200 Plätze für Geflüchtete vorbereitet sein. Später könnten bis zu 700 Menschen in dem Ort leben - bis sie eine Wohnung im Landkreis gefunden haben. Für die Aufnahme der Menschen aus der Ukraine hat der Kreis Gebäude gemietet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen