Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Ein Trabi zieht um

Ein Auto der Marke Trabant wird durch ein Treppenhaus getragen. Foto: Anja Pröhle/Braunschweigisches Landemsuseum/dpa/Handout

(Foto: Anja Pröhle/Braunschweigisches Landemsuseum/dpa/Handout)

Braunschweig (dpa/lni) - Für die Sanierung des Braunschweigischen Landesmuseums hat ein Trabi seinen Platz als Ausstellungsstück räumen müssen. Zwölf Männer trugen den rund 400 Kilogramm schweren Wagen dafür durch das enge Treppenhaus, wie das Museum am Montag mitteilte. Motor und Räder waren demnach zur Erleichterung vorher ausgebaut worden. Der Trabant sei als Symbol der Wende kurz nach der Wiedervereinigung gekauft und mit purer Muskelkraft in die zweite Etage gewuchtet worden. 28 Jahre später ging es auf gleichem Weg wieder zurück. Laut Mitteilung will das Land Niedersachsen das in die Jahre gekommene Gebäude für 47,5 Millionen Euro sanieren.

Newsticker