Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Streit: 19-Jähriger sticht mit Messer auf Kontrahenten ein

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Peine (dpa/lni) - Bei einem Streit in Peine hat ein 19-Jähriger auf einen Kontrahenten eingestochen und diesen schwer verletzt. Mehrere junge Männer seien in der Nacht auf Sonntag in einer Gaststätte in einen Streit geraten, dabei sei der junge Mann dazugekommen und habe mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen, teilte die Polizei mit. Der junge Mann habe dadurch mehrere potentiell lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Auch eine zweite Person sei verletzt worden. Beide Opfer seien kurz darauf in der Nähe des Tatorts gefunden worden, einer musste operiert werden.

Der Verdächtige wurde noch in der Gaststätte festgenommen. Ein zweiter Beschuldigter wurde nach einer Fahndung in einer Wohnung in Peine festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim sollte am Montag den Fall prüfen. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung und Details waren zunächst nicht bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-978287/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.