Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Corona-Kennziffer in Baesweiler bleibt hoch

dpa_Regio_Dummy_NordrheinWestfalen.png

Baesweiler (dpa/lnw) - Im Coronavirus-Brennpunkt Baesweiler bei Aachen ist die wichtige Kennziffer für Neuinfektionen am Mittwoch erneut leicht zurückgegangen. Mit 517 war der von der Städteregion Aachen mitgeteilte Wert aber immer noch sehr hoch. Am Dienstag waren noch 546 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche gemeldet worden, das war bereits ein leichter Rückgang gegenüber dem Wochenbeginn. NRW-weit gab es 121,8 neue Fälle pro 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen.

Baesweiler hat seit der vorigen Woche hohe Infektionswerte. Seitdem sind in der 27 000-Einwohner-Stadt Sportplätze und Turnhallen geschlossen, die Besucherzahlen bei Trauungen und Beerdigungen sind begrenzt. Ausgangspunkt der Infektionswelle waren nach Angaben der Stadt vor allem Familienfeiern. Am Mittwoch gab es in Baesweiler noch 122 Corona-Kranke. In der Städteregion Aachen mit insgesamt zehn Kommunen stieg die Infektionskennziffer auf 210.

Newsticker