Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Erste Stahlbauteile haben Leverkusener Rheinbrücke erreicht

Die Baustelle der Rheinbrücke Leverkusen. Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv

(Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv)

Die Leverkusener Rheinbrücke gehört zu den bekanntesten Baustellen in Nordrhein-Westfalen, und manch einer fragt sich, was sich auf dem Areal so tut. Nun gibt es eine gut sichtbare Antwort.

Leverkusen (dpa/lnw) - Am Neubau der Leverkusener Rheinbrücke haben Schwertransporter die ersten Stahlbauteile angeliefert. Schwere Träger-Elemente wurden am Mittwochmorgen per Kran in Position gebracht. Insgesamt handele es sich um mehr als 1000 Tonnen Stahl, die die Brücke nun erreichten, teilte die Autobahn GmbH des Bundes mit. An Ort und Stelle sollen die neuen Teile zusammengeschweißt werden. Ab Januar 2022 ist geplant, die fertigmontierten Teile dann in ihre endgültige Position auf die Brückenpfeiler zu heben.

Die Rheinbrücke gehört zu den bekanntesten Baustellen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Teil des stauanfälligen Kölner Autobahnrings. Die Fertigstellung der ersten von zwei neuen Brücken über den Rhein ist für Ende 2023 vorgesehen.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-217207/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.