Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Flucht vor Polizei: Zweimal im Drogenrausch über die Grenze

Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa

(Foto: Jens Büttner/zb/dpa)

Gronau (dpa/lnw) - Um der Polizeikontrolle zu entkommen, ist ein berauschter Autofahrer bei Gronau zweimal über die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden gefahren. Der 22-Jährige stand bei der Flucht unter dem Einfluss von Kokain und Morphin, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach ignorierte der Mann am Montag zuerst die Anhaltesignale des niederländisch-deutschen Polizeiteams, als er in Richtung Niederlande unterwegs war. Er beschleunigte, fuhr über die Grenze und wendete nach etwa zwei Kilometern wieder.

Mit hohem Tempo machte er sich den Angaben zufolge dann auf den Weg nach Deutschland, wo ihn kurze Zeit später die Beamten auf einem Parkplatz stoppten. Der 22-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, bekam eine Anzeige und durfte nicht mehr weiterfahren.

Pressemitteilung

Newsticker