Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Mann stürzt 100 Meter tief in Steinbruch und stirbt

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Arnsberg (dpa/lnw) - Ein 58 Jahre alter Arbeiter ist in einem Steinbruch in Arnsberg (Hochsauerlandkreis) mit einer Planierraupe abgestürzt und tödlich verletzt worden. Der Mann sei bei Planierarbeiten im oberen Teil des Steinbruchs mit seinem schweren Arbeitsgerät aus unbekannten Gründen über die Abbruchkante gerutscht, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Er sei nach Schätzung der Beamten, die den Unfall am Dienstagnachmittag aufgenommen haben, mit der Raupe etwa 100 Meter in die Tiefe gestürzt.

Für den Mann sei jede Hilfe zu spät gekommen, die Raupe sei zerstört worden, sagte der Sprecher. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. An der Ermittlung der Unfallursache beteiligten sich die Staatsanwaltschaft und das Amt für Arbeitsschutz.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen