Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Fast 200.000 Euro Schaden durch Telefonbetrüger im Juni

Eine Rentnerin hält ein Telefon in der Hand.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbo)

Ludwigshafen (dpa/lrs) - Mehr als 200 sogenannte Call-Center-Betrugsversuche sind dem Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen im Juni gemeldet worden. Die Betrüger verursachten dabei einen Schaden von fast 200.000 Euro, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die meisten der Opfer hätten die Maschen erkannt und direkt aufgelegt. In einigen wenigen Fällen hätten die Betrüger allerdings zuschlagen können.

Typische Varianten seien der Enkeltrick, falsche Polizeibeamte, falsche Microsoft-Mitarbeiter oder Gewinnversprechen. "Die Täter gehen derart geschickt vor und setzen die Angerufenen mit frei erfundenen Behauptungen so massiv unter Druck, dass sie immer wieder hohe Summen erbeuten können", heißt es in der Mitteilung. Die Polizei rät: "Sollten Sie einmal einen solchen Anruf bekommen, seien Sie wachsam und legen Sie am besten sofort auf."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen