Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Rheinland-Pfalz macht im ersten Quartal mehr Schulden

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Wiesbaden (dpa/lrs) - Die Bundesländer haben zu Beginn dieses Jahres weniger Schulden gemacht als Ende des Vorjahres - nicht aber Rheinland-Pfalz. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden berichtete, waren alle Länder zusammengenommen im ersten Quartal 2022 mit 636,7 Milliarden Euro verschuldet. Das waren 0,2 Prozent weniger als Ende 2021 und 0,5 Prozent weniger als im ersten Quartal 2021.

Den stärksten Schuldenrückgang gegenüber dem Jahresende 2021 hatte Bremen mit minus 17,8 Prozent. Den höchsten Anstieg verzeichnete Rheinland-Pfalz mit plus 4,6 Prozent. Der Anstieg der Schulden in Rheinland-Pfalz resultierte "aus einer höheren Emission von Wertpapieren", wie die Statistiker berichteten: "Hintergrund der höheren Emissionstätigkeit in Rheinland-Pfalz war die Sicherung günstiger Zinskonditionen im Zusammenhang mit den absehbaren Zinserhöhungstendenzen am Markt."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen