Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Saar-SPD stellt Kandidaten für Bundestagswahl auf

Ein Fuß vor einem SPD Logo. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Spiesen-Elversberg (dpa/lrs) - Die SPD im Saarland wird an diesem Samstag (14.00 Uhr) ihre Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September aufstellen. Nach Angaben der Partei werden 15 Plätze gewählt - und zwar wegen der Corona-Pandemie unter freiem Himmel in einem Fußballstadion in Spiesen-Elversberg. Um Platz eins bewirbt sich Außenminister Heiko Maas (54), der bei der Bundestagswahl 2017 erstmals in den Bundestag gewählt worden war. Zur Landeskonferenz sind laut Sprecher rund 500 Delegierte eingeladen worden.

Der Saarländer Maas sollte am Sonntag (12.00 Uhr) vor der Landesdelegiertenkonferenz noch als Direktkandidat für den Wahlkreis Saarlouis nominiert werden. Somit könnte es in dem Wahlkreis 297 erneut zu einem "Duell" zwischen Maas und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kommen. Altmaier hatte im Februar angekündigt, dass er erneut in seinem Heimatkreis antreten wolle.

Bei der Wahl 2017 hatte Maas in Saarlouis gegen Altmaier verloren und rückte über die SPD-Landesliste in den Bundestag ein. Altmaier hatte das Direktmandat in dem Wahlkreis bereits 2009 und 2013 für die CDU gewonnen. Beide Saarländer kommen gebürtig aus dem Kreis.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-601205/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.