Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Verletzte bei Auseinandersetzungen in Asylunterkunft

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Speyer (dpa/lrs) - In einer Aufnahmestelle für Asylsuchende in Speyer sind Bewohner mehrfach aneinandergeraten. Sieben Menschen wurden insgesamt verletzt, wie die Polizei am Samstag berichtete. Demnach kam es am Freitag kurz nach Mitternacht zu einer "körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnergruppierungen". Eine Person sei dabei leicht verletzt worden. "Beim Eintreffen der Polizei konnte nur noch die angegriffene Gruppe, bestehend aus sieben Asylsuchenden, angetroffen werden", berichteten die Beamten. Die mutmaßlichen Täter konnten laut Polizei noch am Vormittag ermittelt werden.

Am Mittag trafen die beiden Gruppen dann aber erneut aufeinander. Die Polizei schritt ein. "Dabei erlitten sechs Personen leichte Verletzungen durch den Einsatz von Schlagwerkzeugen", hieß es. Diese seien ausschließlich von den Bewohnern und nicht von der Polizei eingesetzt worden, präzisierte die Polizei auf Nachfrage. Drei Menschen mussten ambulant vor Ort behandelt werden. Ein Mann wurde in eine andere Aufnahmeeinrichtung verlegt. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ermittelt.

Newsticker