Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Eisleben: Größtes Volksfest Mitteldeutschlands zum 500. Mal

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Eisleben (dpa/sa) - 350 Fahrgeschäfte, Märkte, Gewerbeschauen und Konzerte auf neun Hektar Veranstaltungsfläche: Die Lutherstadt Eisleben ist in den kommenden Tagen nach pandemiebedingter Pause wieder Gastgeberin für das größte Volksfest Mitteldeutschlands. Nach der Eröffnung der Eisleber Wiese am Freitag werden bis Montag mehr als 450.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Nach Angaben der Stadt wurde die Länge der Vergnügungsmeile aufgrund des 500. Wiesen-Geburtstags auf knapp fünf Kilometer erweitert. Eröffnet wird das Fest den Angaben zufolge mit einem Festumzug mit mehr als tausend Beteiligten vom Marktplatz zur Wiese. Es folgen der zünftige Einmarsch in das Festzelt und der traditionelle Fassbieranstich.

Das Volksfest bietet einen großen Jahrmarkt mit Fahrgeschäften, Essensständen, Kunsthandwerkern und Händlern. Im Anschluss locke die Kleine Wiese vom 23. bis 25. September nach Eisleben, unter anderem mit einem Bauernmarkt.

Der Eisleber Wiesenmarkt geht auf das Jahr 1521 zurück, als Kaiser Karl V. der Stadt das Marktrecht für einen Vieh- und Ochsenmarkt übergab. Daraus entwickelte sich ein Volksfest.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen