Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt SPD-Spitzenkandidat: Klares Zeichen für Scholz als Kanzler

Karamba Diaby, Spitzenkandidat der SPD Sachsen-Anhalt zur Bundestagswahl. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa)

Magdeburg/Halle (dpa/sa) - Der SPD-Spitzenkandidat der SPD in Sachsen-Anhalt bei der Bundestagswahl, Karamba Diaby, sieht im Abschneiden der SPD einen klaren Regierungsauftrag für ihren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Die SPD habe in den vergangenen Monaten kräftig zugelegt, sagte Diaby am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. "Das ist ein eindeutiges Zeichen, dass die Bürger Olaf Scholz als Kanzler haben wollen. Und diesen Effekt kann man nicht ignorieren." Auch ohne das endgültige Ergebnis zu kennen, sehe man an den ersten Hochrechnungen, dass die CDU kräftig verloren habe.

Ein Zweierbündnis der SPD mit der CDU hält Diaby für keine gute Wahl: "Die Groko wäre die schlechteste Variante, die man sich nur vorstellen kann", sagte er. Eine Regierungsbeteiligung ohne die Parteien, die gewonnen hätten - konkret nannte er SPD und Grüne - wäre aus seiner Sicht unvorstellbar.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-371156/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.