Regionalnachrichten

Sachsen Trüber Wochenbeginn in Sachsen

Drei leere Parkbänke stehen bei trübem Wetter in einem Park.

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/S)

Dresden (dpa/sn) - Stark bewölkt, trüb und mit "Böhmischem Wind" startet in Sachsen die neue Woche. Wie der Deutsche Wetterdienst in Leipzig mitteilte, herrscht am Montag in den Kammlagen des Osterzgebirges teils dichter Nebel mit Rauhreif. Sonst bleibt es bei Temperaturen zwischen vier bis sieben Grad, im Bergland zwischen minus eins bis plus vier Grad, meist niederschlagsfrei. Der Südostwind frischt vor allem in Ostsachsen lebhaft auf. In der Nacht zum Dienstag gehen die Temperaturen auf zwei bis minus ein, im Bergland bis minus drei Grad zurück. In Bodennähe ist Frost nicht ausgeschlossen und im westlichen Erzgebirge kann es bei etwas Neuschnee oder leichtem gefrierenden Regen glatt werden.

Der Himmel bleibt auch am Dienstag und Mittwoch bedeckt, in Westsachsen regnet es zeitweise, in den Hochlagen gibt es Schnee. Östlich der Elbe bleibt es bei zwei bis 6, im Bergland minus ein bis plus vier Grad meist trocken.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen