Regionalnachrichten

Sachsen Unfälle bei Thiendorf: Fahrer scheitert bei Flucht

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Thiendorf (dpa/sn) - Die Polizei hat einen Autofahrer gestoppt, der bei Thiendorf (Landkreis Meißen) betrunken zwei Unfälle verursacht hat. Beamte fanden den Mann nach einem Zeugenhinweis zwischen Thiendorf und Welxande, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie stellten fest, dass der Mann 2,8 Promille intus und keine Fahrerlaubnis hatte.

Der 50-Jährige hatte am Donnerstag bei einem ersten Unfall die Kontrolle über sein Auto verloren und war in eine Autobahnbrücke gekracht. Anschließend fuhr er weiter und rammte eine Ampel. Daraufhin ließ er seinen Wagen stehen und verließ den Unfallort unerlaubt zu Fuß. Er muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-699701/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.