Regionalnachrichten

Sachsen Versorgungsprobleme durch Sturm fast beseitigt

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden (dpa/sn) - Die durch Sturmtief "Ignatz" verursachten Störungen in der Stromversorgung sind nahezu abgeschlossen. Wie SachsenNetze Dresden am Freitagabend mitteilte, konnten durch Einsatz aller verfügbaren Kräfte seit Donnerstag der größte Teil der Stromausfälle behoben werden. Noch immer seien Mitarbeiter unterwegs, um Restprobleme zu beseitigen, sagte eine Sprecherin. Nach ihren Angaben wurden unzählige Fremdkörper wie abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume aus Freileitungen entfernt, umgestürzte Masten weggebracht und Netzersatzanlagen installiert. In Dresden würden aktuell noch mit teils schwerem Gerät umgestürzte Bäume beseitigt. Im Laufe des Abends sollen alle betroffenen Kunden wieder am Netz sein. Wie viele Haushalte insgesamt betroffen waren, konnte sie noch nicht sagen.

© dpa-infocom, dpa:211022-99-700549/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.