Regionalnachrichten

Thüringen 200 Jahre Gartenkultur: Ausstellungen in Altenburg digital

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Altenburg (dpa/th) - Das Ausstellungsprojekt "Grünes im Quadrat" des Lindenau-Museums Altenburg und des Residenzschlosses Altenburg soll zunächst digital eröffnet werden. Die Ausstellungen zum Thema Garten im Residenzschloss Altenburg, die vom Lindenau-Museum und vom Schloss- und Spielkartenmuseum kuratiert wurden, müssen am Freitag infolge der coronabedingten Museumsschließungen mit Videos statt Besuchern eröffnet werden, sagte der Sprecher des Lindenau-Museum am Mittwoch in Altenburg.

Unter dem Titel "Grünes im Quadrat - Historische Gärten im Altenburger Land" setzen sich das Lindenau-Museum Altenburg, das Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg, das Museum Burg Posterstein und das Naturkundemuseum Mauritianum mit der Entwicklung der Altenburger Gartenkultur auseinander. Dabei blicken die vier Einrichtungen im Jahr der Bundesgartenschau in Thüringen aus kunsthistorischer, kulturgeschichtlicher, sozialer und naturwissenschaftlicher Perspektive auf den Garten als Lebens- und Arbeitsraum.

Die zahlreichen Veranstaltungen des Begleitprogramms könnten dem Sprecher zufolge je nach Ort und Corona-Lage teilweise wahrgenommen werden. Für die Programmpunkte sowie die Ausstellungen in geschlossenen Räumen habe man die Coronaverordnung stets im Blick.

© dpa-infocom, dpa:210519-99-665244/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.