Regionalnachrichten

Thüringen Erstes kommunales Impfzentrum eröffnet: Hunderte Impfungen

Ein Schild weist den Weg zu einem Impfzentrum. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Jena (dpa/th) - Am Eröffnungstag des ersten kommunal organisierten Impfzentrums Thüringens in Jena sind am Mittwoch hunderte Menschen zum Impfen ohne Termin gekommen. Bis zum frühen Nachmittag seien rund 250 Spritzen gesetzt worden, sagte ein Stadtsprecher auf Anfrage. Morgens habe sich eine Schlange von rund 100 Menschen gebildet, die sich im Tagesverlauf aber entzerrt habe. Am frühen Nachmittag habe die Wartezeit etwa eine halbe Stunde betragen. "Das wird sich wahrscheinlich so einpegeln, dass man hier ohne lange Wartezeit spontan zur Impfung kommen kann", sagte er.

In dem neuen Zentrum in Universitätsräumen am Ernst-Abbe-Platz soll künftig täglich von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr geimpft werden. Impfwillige können spontan vorbeikommen und brauchen keinen Termin. Mit zwei Impfstrecken soll dort täglich Kapazität für bis zu 800 Impfungen geboten werden. In Jena war es zuletzt bei Impfaktionen zu langen Schlangen gekommen.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-216411/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.