Regionalnachrichten

Thüringen Jenaer Gewindetechnik investiert in neue Produktionsstätte

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration)

Jena (dpa/th) - Mit Unterstützung der Landesregierung investiert die Jenaer Gewindetechnik GmbH neun Millionen Euro in eine neue Betriebsstätte und neue Fertigungstechniken. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergab am Mittwoch einen Förerbescheid über eine Million Euro, wie das Ministerium mitteilte. Das Unternehmen will die Produktion von Kugelgewinden und Zahnrädern ausbauen.

Das derzeit vom Unternehmen genutzte Gebäude ist den Angaben zufolge zu alt, um den Anforderungen einer modernen, energieeffizienten Produktion gerecht zu werden. Die Produktionsmaschinen sollen aus der bisherigen Betriebsstätte umgesetzt und um neue Anlagen ergänzt werden.

Die Jenaer Gewindetechnik entwickelt, produziert und vermarktet seit 1970 Kugelgewindetriebe für den Maschinenbau, die Halbleiterindustrie, die optische Industrie, die Medizintechnik sowie die Luft- und Raumfahrtbranche. Das Unternehmen hat eigenen Angaben nach über 130 Mitarbeiter. Die Produkte werden unter der Marke Kuroda Jenatec vertrieben.

© dpa-infocom, dpa:211222-99-479795/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen