Regionalnachrichten

Thüringen Mann droht in Weimar mit Sprengstoff-Einsatz: Festnahme

Polizisten suchen nach Waffen und Sprengstoff auf dem Grundstück eines Mannes.

(Foto: Johannes Krey/JKFotografie/dpa)

Weimar (dpa/th) - Ein 35-Jähriger hat in Weimar mit dem Einsatz von Sprengstoff und Waffen gedroht und damit einen größeren Einsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann sei am Dienstag widerstandslos auf seinem Grundstück festgenommen worden, teilte ein Sprecher der Polizei am Abend mit. Ob sich auf dem inzwischen gesicherten Gartengrundstück tatsächlich Sprengstoff oder Waffen befinden, soll eine Durchsuchung vor Ort mit Spezialkräften am Mittwochvormittag ergeben. In der Dunkelheit der Nacht sei eine solche Maßnahme wenig sinnvoll, ergänzte der Sprecher.

Den Angaben zufolge war der Polizei in Weimar am Nachmittag die Information zugegangen, dass ein Mann im Besitz von Sprengstoff und Waffen sei und damit gedroht habe, diese auch einzusetzen. Die Einsatzkräfte umstellten daraufhin das Grundstück des Mannes und nahmen ihn schließlich vorläufig fest. Zu den Motiven des 35-Jährigen war zunächst nichts bekannt. Der Polizeisprecher sagte, dass es Hinweise auf eine psychische Erkrankung gebe.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen