Shopping & ServiceAnzeige

Mobilfunk-Check Handytarife: Wann lohnt sich eine Partnerkarte wirklich?

Ein kombinierter Mobilfunktarif über eine Partnerkarte verspricht die gleichen Leistungen, jedoch für weniger Geld.

Ein kombinierter Mobilfunktarif über eine Partnerkarte verspricht die gleichen Leistungen, jedoch für weniger Geld.

(Foto: istockphoto.com)

Mobilfunkverträge können schnell teuer werden, besonders für mobiles Datenvolumen klettern die Preise in die Höhe. Aber über eine Partnerkarte lassen sich Handytarife kombinieren – und angeblich lässt sich Geld sparen. Lohnt sich eine Partnerkarte tatsächlich?

Bei einer Partnerkarte handelt es sich um einen zweiten Tarif mit eigener Rufnummer, der zu einem Hauptvertrag hinzugebucht wird. Der Ergänzungstarif läuft über die gleiche Kundennummer wie der Ersttarif, sodass es nur eine Rechnung gibt.

Wer zwei Mobilfunktarife kombiniert, spart laut Anbietern Geld. Solche Partnerkarten-Angebote gibt es beispielsweise bei den Netzbetreibern Vodafone (Red+ Partnerkarte), Telekom (Family Card) oder o2 (Partnerkarte). Für wen lohnt sich die Kombination? Und: Spart man tatsächlich?

Tarife kombinieren: Dann ist es sinnvoll

Für folgende Situationen kann es sich lohnen, die Mobilfunktarife zu kombinieren:

  • für Partner und Familienmitglieder
  • für weitere Sim-Geräte wie Tablets
  • bei mehreren Tarifen des gleichen Anbieters

Die Partnerkarten-Anbieter geben attraktive Vergünstigungen auf Zweittarife. Doch nicht immer rentiert sich eine Partnerkarte tatsächlich. Diese Faktoren helfen bei der Entscheidung:

  • Zwei kombinierte Tarife bei den Netzbetreibern können teurer sein als zwei Einzeltarife bei Mobilfunk-Discountern. Ein Preis- und Leistungsvergleich ist sinnvoll.
  • Einige Mobilfunkanbieter verzichten bei einem kombinierten Tarif auf die Anschlussgebühr. Das kann eine einmalige Ersparnis von rund zehn bis 40 Euro sein, je nach Vertrag.
  • Die Leistungen für Datenvolumen, Telefonie und Co. der weiteren Tarife unterscheiden sich meistens nicht von den Einzelverträgen.

Beispielrechnung: Diese Partnerkarten lohnen sich

Für eine beispielhafte Darstellung haben wir uns die Partnerkarten-Angebote für Neukunden der Anbieter o2 und Telekom angesehen und jeweils zwei Verträge mit vergleichbaren Konditionen kombiniert:

Partnerkarte von o2:

  • Ersttarif: o2 Free S Boost mit 6 GB Datenvolumen: 24,99 Euro monatlich
  • Zweittarif: o2 Free M mit 20 GB Datenvolumen: 14,99 statt 29,99 Euro monatlich
  • Anschlusspreis: einmalig 39,99 Euro und nur für den Ersttarif
  • Monatliche Ersparnis: 15 Euro
  • Gesamtersparnis (24 Monate Vertragslaufzeit): 399,99 Euro

Family Card der Telekom:

  • Ersttarif: Magenta Mobil S mit 6 GB Datenvolumen: 39,95 Euro monatlich
  • Zweittarif: Family Card L mit 24 GB Datenvolumen: 39,95 statt 49,95 Euro monatlich
  • Anschlusspreis: einmalig 39,95 Euro und nur für den Ersttarif
  • Monatliche Ersparnis: 10 Euro
  • Gesamtersparnis (24 Monate Vertragslaufzeit): 279,95 Euro

Bei der Telekom gibt es auf die verschiedenen Family-Card-Tarife jeweils 10 Euro monatlichen Rabatt. Die Gesamtersparnis gegenüber zwei Einzelverträgen beträgt also immer 240 Euro plus die Gebühr für den entfallenen Anschlusspreis.

Bei o2 beträgt der geringste monatliche Rabatt ebenfalls 10 Euro (o2 Free S), reicht bei anderen Verträgen jedoch bis zu 30 Euro (o2 Free Unlimited Max).

Die beispielhaften Rechnungen zeigen: Bei beiden Anbietern lässt sich mit einer Zweitkarte ordentlich sparen. Bei o2 ist die Ersparnis je nach gewähltem Vertrag allerdings deutlich höher als bei der Telekom.

ANZEIGE
Partnerkarte von o2: o2 Free M als Kombi-Zweittarif, monatlich
14,99 € 29,99 €

ANZEIGE
Family Card der Telekom: Family Card L als Kombi-Zweittarif, monatlich
39,95 € 49,95 €

Fazit: Wie sinnvoll ist eine Partnerkarte?

Nicht für jeden lohnt sich die Tarifkombination über eine Partnerkarte. Wer für mehrere Geräte oder Familienmitglieder kombinierte Verträge beim gleichen Anbieter wählt, der kommt tatsächlich deutlich günstiger weg als bei Einzelverträgen. Auf die Tarifkonditionen und -leistungen wirkt sich die Kombination in der Regel nicht aus, sodass hier keine Nachteile entstehen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen