Abgas-Skandal

Als besonders sauber hatte Volkswagen seine Diesel-Modelle in den USA beworben. Doch dann kommt heraus: VW hat weltweit mehr als elf Millionen Dieselfahrzeuge so manipuliert, dass sie auf dem Prüfstand glänzten, auf der Straße aber wieder mehr Schadstoffe ausstießen. Die Affäre kommt dem Wolfsburger Konzern teuer zu stehen.

Thema: Abgas-Skandal

dpa

feefb99c7a8973b6d1e3d6e56cba386d.jpg
17.02.2020 19:29

Poker um 50 Millionen Euro Verbraucherschützer stellten VW Ultimatum

Nach dem Kollaps der Vergleichsverhandlungen für Dieselkunden schieben sich VW und die Verbraucherschützer gegenseitig den Schwarzen Peter zu. Die Verbraucherzentrale behauptet, vom Abbruch überrascht worden zu sein. Ein ntv vorliegender Schriftverkehr zeigt etwas anderes. Von Philipp Sandmann

Ein großes VW-Logo steht auf dem Verwaltungshochhaus vom Volkswagen Werk. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild
14.02.2020 12:53

"Unangemessene Forderungen" VW-Vergleich zum Diesel-Skandal gescheitert

Die Entschädigungsverhandlungen für Hunderttausende VW-Diesel-Besitzer sind auf den letzten Metern geplatzt. Der Wolfsburger Autobauer hatte einen hohen dreistelligen Millionenbetrag geboten. Am Ende scheiterte eine Einigung wohl an den Honorarforderungen der Anwälte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen.

RTS23QC6.jpg
11.02.2020 07:25

Schlechte Jahresbilanz erwartet Daimler leidet unter hohem Kostendruck

Daimler-Chef Källenius stellt heute seine Jahresbilanz vor - und diese wird wohl alles andere als positiv ausfallen. Schon jetzt heißt es aus Konzernkreisen, dass Daimler offenbar Tausende Stellen streichen will. Auch die Altlasten aus dem Dieselskandal setzen den Ergebnissen der Stuttgarter zu.

0b31e085c5bf6943c9fb6f10ccba360c.jpg
23.01.2020 03:27

Folgen aus Dieselskandal Volkswagen zahlt neue Millionenstrafe

Weil Volkswagen gezielt Autos nach Kanada eingeführt hat, die nicht den dortigen Umweltstandards entsprechen, muss der Autobauer nun eine Strafe zahlen. Es ist die höchste Summe, die jemals für Umweltdelikte in dem nordamerikanischen Land aufgerufen wurde.

92378547.jpg
07.01.2020 15:39

896 Millionen Euro gefordert Anleger verklagen Daimler im Dieselskandal

Die Klagen einzelner Daimler-Kunden weisen Gerichte reihenweise ab, nun legen jedoch auch Aktionäre und Großanleger nach. Banken und Fonds aus aller Welt wollen den Millionenschaden ersetzt sehen, der ihnen in Folge des Dieselskandals durch sinkende Kurse an der Börse entstanden ist.

127675737.jpg
02.01.2020 10:08

Musterprozess zu Dieselskandal Volkswagen verhandelt über Vergleich

Der Autobauer Volkswagen geht im Streit um Schadenersatz für Hunderttausende Besitzer von manipulierten Diesel-Fahrzeugen auf die Kläger zu. Aber: "Ob es zu einem Vergleich kommt, ist offen", dämpfen sowohl der Autobauer als auch der Bundesverband der Verbraucherzentralen die Erwartungen.

126957642.jpg
25.12.2019 18:37

Im Dschungel der Dieselklagen Konzerne halten Autobesitzer hin

Steht Tausenden von Dieselfahrern Schadensersatz zu oder nicht? Wer seinen Hersteller wegen zu hohen Abgasausstoßes verklagt hat, nimmt die Unsicherheit mit ins neue Jahr. Die Konzerne wollen Ansprüche der Verbraucher abschmettern lassen. Ein Überblick, wie etwa VW dabei auf Zeit spielt.

AP_19259217620442.jpg
20.12.2019 08:11

Diesel-Betrug in Australien Gericht überrascht VW mit hoher Strafe

Bei den Manipulationen von Abgastests hat Volkswagen auch in Australien keine Ausnahme gemacht. Mit der ansässigen Verbraucherschutzbehörde einigt sich der deutsche Autobauer später auf eine Millionenstrafe. Doch ein Gericht fällt nun ein wesentlich härteres Urteil.