Abgas-Skandal

Als besonders sauber hatte Volkswagen seine Diesel-Modelle in den USA beworben. Doch dann kommt heraus: VW hat weltweit mehr als elf Millionen Dieselfahrzeuge so manipuliert, dass sie auf dem Prüfstand glänzten, auf der Straße aber wieder mehr Schadstoffe ausstießen. Die Affäre kommt dem Wolfsburger Konzern teuer zu stehen.

Thema: Abgas-Skandal

dpa

81738143.jpg
07.05.2020 13:55

60.000 Entschädigungen täglich VW überweist Kunden erste Millionen

240.000 im Abgasskandal geschädigte Kunden bekommen in den nächsten Tagen Geld von VW. Der Konzern beginnt, die ausgehandelten Entschädigungen zu überweisen. Bei Tausenden weiteren Kunden steht eine Prüfung noch aus. Insgesamt erstattet VW eine dreiviertel Milliarde Euro.

imago90326768h.jpg
13.04.2020 11:14

Fast alle Kunden angemeldet Großes Interesse an VW-Vergleich

Die große Mehrheit der vergleichsberechtigten VW-Kunden zeigen Interesse an einer außergerichtlichen Lösung. Noch bis zum 20. April haben die restlichen Verbraucher Zeit, sich für einen Vergleich oder für eine Einzelklage zu entscheiden. Von Philipp Sandmann

imago77779576h.jpg
09.04.2020 12:00

Ja. Nein. Vielleicht. Whistleblower - Petzen sind doof

Die Abgas-Manipulationen bei VW oder die von US-Soldaten begangenen Kriegsverbrechen im Irak - dass wir davon wissen, haben wir Whistleblowern zu verdanken. Aber oft werden Missstände verschwiegen, weil keiner "petzen" möchte. Woran liegt das und wie kann man das ändern?

imago71127875h.jpg
24.03.2020 07:19

VW-Diesel-Musterklage Lohnt die Annahme des Vergleichs?

Volkswagen bietet dieser Tage vielen Teilnehmern an der Musterfeststellungsklage eine Entschädigungszahlung für die Abgas-Manipulationen an. Lohnt es sich, den Vergleich anzunehmen? Und was ist mit Diesel-Besitzern, die nicht an der Klage teilgenommen haben? Ein Gastbeitrag von Roland Klaus