Cum-Ex-Geschäfte

Dividendenstripping, Cum-Cum-Transaktionen und Cum-Ex-Geschäfte - alle Artikel zum Thema in der Übersicht.

132594602.jpg
25.05.2020 14:49

Staatsanwaltschaft untätig? Cum-Ex-Fälle drohen zu verjähren

Mit Cum-Ex-Geschäften bringen einige Banker den Staat um Milliarden. Viele Politiker zeigen sich empört, als der Skandal auffliegt. Dennoch verlaufen Ermittlungen und Gerichtsverfahren schleppend. Der Präsident des zuständigen Gerichts warnt nun, die Fälle könnten verjähren.

Das Duell zwischen Katharina Fegebank und Peter Tschentscher moderierte Andreas Cichowicz.
19.02.2020 00:25

TV-Duell vor Hamburg-Wahl Beim Thema Cum-Ex endet die Harmonie

Das letzte TV-Duell vor der Bürgerschaftswahl bietet recht wenig Konfliktpotential. Beide Spitzenkandidaten wollen künftig wieder miteinander koalieren, das merkt man der Diskussion an. Hitzig wird sie erst, als es um Cum-Ex-Geschäfte aus der Ära Olaf Scholz geht.

120989232.jpg
13.02.2020 12:18

47-Millionen-Euro-Geschenk Schonte Minister Scholz eine Cum-Ex-Bank?

Nach Auffliegen einer Steuerbetrugsmasche stehen dem Stadtstaat Hamburg Rückzahlungen über viele Millionen Euro zu. Doch das Geld wird nicht eingetrieben. Stattdessen finden einem Bericht zufolge merkwürdige Treffen statt zwischen einem Bankhauschef und Hamburgs Bürgermeister Scholz.

imago92338042h.jpg
02.12.2019 12:00

Brichta und Bell Der größte Steuerbetrug aller Zeiten

Der sogenannte Cum-Ex-Skandal ist der größte Steuerbetrug aller Zeiten. Wie hat er funktioniert? Warum ließen sich die Finanzämter so lange übers Ohr hauen? Kann sich so etwas wiederholen? Darüber sprechen die n-tv Moderatoren Raimund Brichta und Etienne Bell in der neuen Folge von "Brichta und Bell".

124833663.jpg
27.11.2019 22:19

Prominenter Jurist festgenommen Erster Anwalt wegen "Cum-Ex" in U-Haft

Juristen, Banken, Fonds, Berater: Viele waren an den "Cum-Ex"-Deals, dem bislang größten deutschen Steuerskandal, beteiligt. Festnahmen von involvierten Rechtsanwälten gab es bislang noch nicht - das ändert sich nun. Ein bekannter Anwalt soll am Griff in die Staatskasse beteiligt gewesen sein.

123934919.jpg
04.09.2019 15:34

Angeklagter will kollaborieren Erster Cum-Ex-Strafprozess startet

Die Ausmaße des Cum-Ex-Steuerskandals sind gewaltig: Ermittler zählen Hunderte Verdachtsfälle mit einem Volumen von 5,5 Milliarden Euro. Jetzt startet der erste zugehörige Strafprozess. Doch noch ist nicht klar, ob die Cum Ex-Geschäfte überhaupt illegal waren.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 5