Dublin-Abkommen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Dublin-Abkommen

AP_19200332823713.jpg
01.11.2019 16:49

Zügige Prüfung und Abschiebung Griechenland verschärft Asylgesetz

Griechenland will Asylanträge künftig schneller bearbeiten. Abgelehnte Bewerber müssen dann zügig in die Türkei zurückkehren. Asylsuchende, die nicht mitarbeiten, sollen automatisch jeden Anspruch verlieren. Über Bedenken der Opposition setzt sich der konservative Premier Mitsotakis hinweg.

123645028.jpg
13.09.2019 23:10

Berlin und Paris entlasten Rom Seehofer bestätigt neuen Flüchtlingspakt

In Italien kommt ein Großteil afrikanischer Flüchtlinge an. Immer wieder gibt es Streit, wer diese aufnehmen soll. Um die Regierung in Rom zu entlasten und das Prozedere zu beschleunigen, garantiert die Bundesregierung eine 25-Prozent-Quote. "Das wird uns nicht überfordern", sagt Innenminister Seehofer.

122997195.jpg
11.09.2019 17:39

Iraner rechtswidrig in Italien Bund schweigt zu Abschiebungsposse

Die deutschen Behörden haben einen höchstrichterlichen Beschluss: Ein Iraner durfte im Januar nicht nach Italien abgeschoben werden. Doch der Mann ist immer noch dort. Die offizielle Begründung hat es in sich: In Italien seien Sommerferien. Pro Asyl macht jetzt Druck.

105571692.jpg
16.12.2018 10:51

Bei doppeltem Antrag Länder wollen Asylleistungen kürzen

Wer in Deutschland einen Asylantrag stellt, dies aber bereits in einem anderen EU-Land getan hat, soll nach dem Willen der Länder künftig weniger Leistungen bekommen. Das könnte auf ein Drittel der Asylbewerber in Deutschland zutreffen.

99671704.jpg
06.10.2018 19:39

Flug nach Italien geplant Bayern schiebt wohl selbst ab

Eigentlich ist überwiegend die Bundespolizei bei Abschiebeflügen im Einsatz. Doch die Behörde hat auch bayerische Polizisten entsprechend ausgebildet. Der Freistaat bereitet nun wohl einen solchen Flug in Eigenregie bevor. Nicht zum ersten Mal.

105740612.jpg
25.06.2018 14:13

Grenze zu Österreich Zwei Abweisungen nach Anordnung Seehofers

An den bayerischen Grenzübergängen zu Österreich werden bislang nur wenige Menschen mit Einreisesperren zurückgewiesen. Mit Blick auf den europäischen Asylgipfel spricht Ministerpräsident Söder von fundamental unterschiedlichen Auffassungen.